Buch "Die Kirche 'Verklärung Christi' auf Burg Feuerstein"



Das Buch „Die Kirche Verklärung Christi auf Burg Feuerstein – Kirche für die Jugend“ ist das überarbeitete Ergebnis der Zulassungsarbeit für das Lehramt an Gymnasien von Johannes D. Keßler.

Es stellt eine wissenschaftliche Auseinadersetzung mit der Thematik dar, die allerdings durch kleine Anekdoten und viele Zeitzeugenberichte aufgelockert wird. Einen Einblick in Inhalt und Ziel der Publikation gewährt am Besten ein Zitat aus der Einleitung:

„Die vorliegende Arbeit versucht die Geschichte, Ausgestaltung und Bedeutung der Kirche „Verklärung Christi“ mit Blick auf die Anlage als Hauskapelle der Jugendbildungsstätte Burg Feuerstein zu erschließen. Die geschichtliche und theologisch-inhaltliche Beziehung begleitet durchweg die Analyse. Die Bedingtheit und Rechtfertigung der Kirche ist nur mit Blick auf den Gesamtkomplex Burg Feuerstein möglich. Neben der Geschichte des Jugendhauses in Bau, Theologie und Pädagogik ist in diesem Zusammenhang vor allem die Person Jupp Schneider vorzustellen. Die Vorgeschichte der alten Hauskapelle der Burg leitet über zur Architektur der neuen Kirche. Eine historische Einordnung und Darlegung der Baukunst sind ebenso Gegenstand wie die Biographien der Architekten, die Planungsphase, die reale Baugeschichte und eine erläuternde Kirchenführung durch Ober- und Unterkirche des Gotteshauses. Die kunsthistorische Beschreibung und Deutung der Kunst in den Kirchen mündet in die Darstellung von Problemen, die den Kirchbau begleiten. Das Patrozinium der Kirche, eine Aufstellung und Beschreibung der Reliquien und der Glocken, sowie eine Untersuchung zum Glockenturm und den Weihefeierlichkeiten ergänzen die Ausführungen. Eine Darstellung der Wirkungsgeschichte der Kirche mit Blick auf Priester und Gemeinde spannt schließlich den Bogen von der Einweihung 1961 bis in die heutige Zeit. Abschließend kommen Renovierungen und Veränderungen im Laufe der Jahre zur Sprache.“

 

Inhaltsverzeichnis

1

Einleitung

1.1

Die Thematik

1.2

Quellenlage und Literatur

2

Burg Feuerstein

2.1

Geschichte des Jugendhauses

2.1.1

Die Baugeschichte

2.1.2

Leitlinien und Entwicklung der Feuersteinpädagogik

2.2

Msgr. Prälat Jupp Schneider

2.2.1

Lebenslauf

2.2.2

Theologische und pädagogische Wurzeln

2.3

Vorgeschichte der Kapelle auf Burg Feuerstein

3

Kirche Verklärung Christi

3.1

Begründung und Intention des Kirchenbaus

3.2

Die Architektur und ihre Umsetzung

3.2.1

Der moderne Kirchenbau

3.2.2

Die Architekten der Feuersteinkirche

3.2.3

Planungs- und Baugeschichte

3.2.4

Ein theologischer Kirchenrundgang

3.3

Die Kunst in den Kirchen

3.3.1

Die Glasfensterwand der Oberkirche von Georg Meistermann

3.3.2

Die Fenster- und Konchengestaltung der Unterkirche von Alfred Heller

3.3.3

Die Werke von Klaus Backmund

3.3.4

Weitere Kunstwerke verschiedener Künstler

3.4

Probleme und Schwierigkeiten

3.4.1

Die Finanzierung

3.4.2

Kunst und Architektur

3.5

Die Weihe(n)

3.5.1

(Kurz-)Exegese der Verklärung Christi

3.5.2

Die Reliquien

3.5.3

Weihetag und feier

3.5.4

Glocken und Glockenturm

3.6

Die Kirchen, ihre Gemeinde und die Priester

3.7

Renovierungen und Veränderungen im Laufe der Zeit

4

Schluss

5

Dank

6

Anhang

7

Abbildungsverzeichnis

8

Quellenverzeichnis

9

Literaturverzeichnis

 

Bestellung über den Online-Shop!